Sonnenschein am Engadin Skimarathon

Am kommenden Sonntag, 8. März 2015 findet der 47. Engadin Skimarathon statt. Die Prognosen verheissen Postkartenwetter.

Viele Langläufer beim Aufstieg

Bildlegende: Langläufer am «Engadiner» in Reih und Glied swiss-image.ch

Bereits zum 47. Mal findet am zweiten Sonntag im März die grösste Langlaufveranstaltung der Schweiz statt - der Engadin Skimarathon. SRF Meteo liefert Wetterprognosen für den Anlass sowie die zwei Wochen davor. Bereits vor einer Woche hatte der Frauenlauf stattgefunden, und meist tummeln sich in dieser Zeit vieler Langläufer im Tal.

«Engadiner» mit Wetterglück

Bis am Donnerstag war das Wetter im Engadin unbeständig, vereinzelt fiel etwas Schnee. Zudem machte sich zeitweise starker Nordostwind bemerkbar. Ab Freitag wirkt aber nur ein Hochdruckgebiet, das bis mindestens am Sonntag oft sonniges Wetter bringt. Nur ab und zu zeigen sich einige Schleierwolken. Auch der Wind wird schwächer. Die Nächte bleiben zwar kalt, aber tagsüber werden milde Temperaturen zwischen 5 und 12 Grad erreicht.

Bereits bei der letzten Austragung vor einem Jahr herrschten perfekte Bedingungen bei Postkartenwetter. Rund 11'000 Läuferinnen und Läufer fanden den Weg an den Start. Der Engadin Skimarathon musste seit seiner ersten Austragung im Jahre 1969 erst einmal abgesagt werden. Im März 1991 machten vier Tage Regen die Strecke weich und die Seen unpassierbar.

Schneesituation: gut

Zurzeit liegen im Engadin im Tal zwischen 20 und 60 Zentimeter Schnee, was im Oberengadin knapp dem Durchschnitt entspricht. Im Unterengadin waren die Schneehöhen während des Winters unterdurchschnittlich. Mit den frostigen Nächten wird die Loipe aber sicher in bestem Zustand sein.