Unwetter in der Schweiz

Am Montagnachmittag zogen kräftige Gewitter übers Land - weitere Überschwemmungen waren die Folge.

Am Montagnachmittag brachten heftige Gewitter lokal Starkregen, Hagel und Sturmböen. Einige Messstationen registrierten über 40 Millimeter Regen in kurzer Zeit. Die enormen Regenmengen führten zu weiteren Überschwemmungen und Erdrutschen.

Giswil 79.4 Millimeter, Napf 71.4 Millimeter, Plaffeien 68.3 Millimeter, Lugano 67.8 Millimeter, Adelboden 60.0 Millimeter, Schüpfheim 58.6 Millimeter, Gais 40.8 Millimeter.

Bildlegende: Die 24-Stunden-Regenmengen bis Dienstagmorgen. SRF Meteo