Zum Inhalt springen
Inhalt

Viel Neuschnee Elefanten auf den Dächern

Eine enorme Schneelast liegt zurzeit auf den Häusern in unseren Alpen. Sogar auf dem Dach eines kleinen Holzhauses liegt schon einmal das Gewicht von zwei Elefanten.

Enorme Schneelast

Es hat nicht nur viel geschneit, vielerorts ist der Schnee auch durchnässt, weil es weit hinauf in den Schnee geregnet hat. Ein Kubikmeter durchnässter Schnee wiegt gemäss Stefan Margreth vom SLF bis 400 kg. Das Dach eines kleinen Holzhauses von 5 mal 5 m muss schnell einmal ein Gewicht von 10 Tonnen tragen. Das entspricht zwei Afrikanischen Elefanten.

Einsturzgefahr?

Erst einmal gibt es Entwarnung: Die Dächer im Alpenraum sind für noch grössere Schneelasten konstruiert. Es besteht kaum Einsturzgefahr. Der Schnee- und Lawinenforscher Stefan Margreth schätzt, dass die aktuelle Schneelast erst bei 50 bis 80 % der Bemessungsschneelast liegt. Der Schweizerische Ingenieur- und Architektenverein (SIA) legt in der Baunorm SIA216 fest, wieviel Schneelast ein Dach in einer bestimmten Region tragen muss. Wenn es zu Schäden kommt, deutet das auf Baumängel hin oder die Schneelast ist lokal durch Verwehungen noch viel grösser geworden.

Dachlawinen?

Sogenannte Schneestopper sind auf den Schweizer Dächern Pflicht. Somit ist kaum mit Dachlawinen zu rechnen. Allerdings kommt es zum Teil zu Schneeüberhängen am Dach, die herunterfallen können. Falls erforderlich, sollten diese aus Sicherheitsgründen entfernt werden.