Zum Inhalt springen

Header

Audio
Daniela Schmuki zur aktuellen Pollenbelastung
Aus Meteostory vom 18.02.2021.
abspielen. Laufzeit 02:22 Minuten.
Inhalt

Folgen des Frühlingwetters Starke Pollenbelastung in den nächsten Tagen

Allergiker aufgepasst: Wegen des milden und trockenen Frühlingwetters nimmt die Pollenkonzentration in den nächsten Tagen deutlich zu.

Die Entwicklung der Hasel und der Erle reagiert sehr stark auf die Temperatur. Die frühlingshafte Erwärmung liess daher die Konzentration der Hasel- und Erlenpollen im Flachland bereits deutlich ansteigen und die Pollenbelastung bleibt auch in den nächsten Tagen hoch.

Nur kurzes Aufatmen

Das beste Mittel gegen Pollen ist der Regen, welcher die Luft reinwäscht. In der Nacht auf Freitag und am Freitagmorgen streift uns im Norden der Schweiz eine schwache Kaltfront, deren Regen die Allergiker kurz aufatmen lässt. Danach installiert sich jedoch ein stabiles Hoch und bis mindestens nächsten Donnerstag bleibt es in der Schweiz trocken.

Pollenbelastung und Blühbeginn-Prognose

BaselMittellandVoralpen
Haselstarkstarkmässig
Erlestarkstarkmässig
Esche18. März15. März24. März
Birke31. März27. März1. April
Gräser7. Mai15. Mai13. Mai

Die Blüte der Birken und Gräser steht uns noch bevor. Laut dem Allergiezentrum Schweiz sind deren Pollen die beiden wichtigsten Allergene, da sie besonders viele Leute betreffen und starke allergische Reaktionen auslösen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen