Zum Inhalt springen

Header

Video
Meteo März 2019
Aus Meteo vom 21.03.2019.
abspielen
Inhalt

Milde Nacht, kühler Tag Seen als Temperaturpuffer

Die Oberflächentemperaturen vieler Schweizer Mittellandseen liegen aktuell zwischen 15 und 18 Grad. An Wetterstationen in der Nähe von Seen kann man sehr gut sehen, dass die Wasserfläche einen dämpfenden Effekt auf die Temperaturkurve hat. In der Nacht kühlt sich die Luft dank des bereits milden Wassers nicht so stark ab wie ein paar Kilometer vom See entfernt.

Tagsüber verhält es sich umgekehrt. Der relativ zur Luft kühlere See dämpft die Tageshöchstwerte.

Bildvergleich

Regler nach links verschieben Regler nach rechts verschieben
Legende:Temperaturverlauf Bouveret vs. Aigle

Bouveret vs. Aigle

Dieser Effekt lässt sich im Rhonetal zwischen Aigle VD und Bouveret VS sehr schön beobachten. Die beiden Wetterstationen stehen nur rund 9 km von einander entfernt. Die beiden Temperaturverläufe sind aber sehr unterschiedlich. Die Wetterstation von Bouveret steht fast im Genfersee, die Station bei Aigle auf der Ebene mitten im Rhonetal.

Blick auf das Rhonetal und das Rhonedelta
Legende: Die Wetterstationen Bouveret und Aigle in der Übersicht. P. Wehrli

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen