Zum Inhalt springen

Header

Video
SRFAugenzeuge Ch. von Siebenthal
Aus me_meteo vom 08.04.2020.
abspielen
Inhalt

Wetterphänomen Schneeteufel im Berner Oberland

Eine solche Kleintrombe entsteht, wenn sich die Luft in Bodennähe erwärmt. Im Beispiel oben erwärmt sich die apere Wiese deutlich schneller als die Schneeoberfläche. Somit können sich sogenannte Thermikblasen ablösen und rasch aufsteigen.

Video
SRFAugenzeugin I. Schneider
Aus me_meteo vom 08.04.2020.
abspielen

Pirouette

Eine leichte Drehung zu Beginn reicht aus, dass sich die Rotation verstärkt, wenn sich der Wirbel beim Aufsteigen in die Länge streckt. Die Drehgeschwindigkeit nimmt dabei wie bei der Pirouette einer Eiskunstläuferin zu. Das ganze Spektakel ist meist nach kurzer Zeit vorbei.

Das aufgewirbelte Material gibt dem Schneeteufel, Heuteufel oder Staubteufel den Namen. Sie entstehen bei viel Sonnenschein unter blauem Himmel. Somit sind sie leicht von den Grosstromben, also einem Tornado oder einer Wind- oder Wasserhose zu unterscheiden, welche zusammen mit einer Wolke (meist einer Gewitterwolke) auftreten.

Oft nicht zu sehen

Solche Wirbel gibt es häufig. Sind sie aber oft nicht genug stark, um Schnee, Staub oder Heu aufzuwirbeln, oder das aufzuwirbelnde Material fehlt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen