Zum Inhalt springen

Header

Legende: SRF Meteo
Inhalt

Wetterwissen Darum sind klare Nächte kälter

Auf den ersten Blick erstaunlich: Kloten/ZH meldete seine tiefsten Temperaturen letzte Nacht nicht wie sonst kurz vor Sonnenaufgang, sondern zwischen 2 und 4 Uhr. Nach 4 Uhr stiegen die Temperaturen wieder an. Was war geschehen? Bis 3 Uhr war der Himmel klar. Danach bildete sich Nebel und der sorgte für Gegenstrahlung.

Der Boden strahlt Wärmestrahlung ab. In der Nacht verliert der Boden Energie und kühlt aus. Wenn der Himmel bedeckt ist oder Nebel über dem Boden liegt, absorbieren die Wassertröpfchen der Wolken einen Teil dieser Strahlung und strahlt sie wieder zurück. Die Re-Emission geschieht dabei auf alle Seiten. Knapp die Hälfte der Strahlung kommt von einem Tröpfchen wieder Richtung Erdboden zurück. Somit erhält der Erdboden in einer bedeckten Nacht einen Teil der abgestrahlten Energie wieder zurück und wird weniger kalt als unter klarem Himmel.

Meteo vom 11. Oktober 2021

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen