Michael Weinmann

Am 5. Oktober empfängt Michael Weinmann diverse Gäste und Experten im Airside Center und diskutiert mit Ihnen zu Themen rund um den Flughafen Zürich.

MIchael Weinmann vor Flugzeug

Bildlegende: Michael Weinmann, Hauptmoderator der neun-stündigen Live-Reportage SRF/Oscar Alessio

Themen wie Fluglärm, Flughafenausbau, Flugregime oder Gebühren diskutiert Michael Weinmann mit diversen Gästen und Experten. Unter Ihnen der langjährige Mediensprecher der Swissair, später Swiss, Jean Claude Donzel.

5 Fragen an...

Worauf freuen Sie sich am 05.10. besonders?

Ich freue mich, dem Publikum die Faszination Luftfahrt am Beispiel des Flughafens Zürich näher bringen zu dürfen. Es gibt wenige Orte, die derart identitätsstiftend sind wie ein Flughafen. Er ist ein Ort der Begegnung, der Erlebnisse und steckt voller Energie. Diese Vielfalt des Flughafenbetriebs soll in der Sendung voll zur Geltung kommen.

Wo gibt es aus Ihrer Sicht besondere Hürden?

Wie auf der ganzen Welt ist auch der Betrieb am Flughafen Zürich ein eingespieltes aber höchst komplexes System. Gerade zum Herbstferienbeginn wird dieses System besonders stark gefordert. Da ist auch von uns höchste Professionalität gefordert, dass wir den Betrieb nicht noch zusätzlich belasten.

Was verbindet Sie mit dem Flughafen Zürich?

Ich bin im Norden von Zürich aufgewachsen und war schon als kleiner Bub vom Flughafen und Flugzeugen fasziniert. Während des Studiums arbeitete ich im VIP-Service und kannte alles Schleichwege am Flughafen Zürich.

Was verbindet Sie mit der Fliegerei?

Seit zwei Jahren besitze ich die Privatpilotenlizenz. Ich fliege ich bei der Motorfluggruppe Zürich einmotorige Propellerflugzeuge. Da der Flughafen Zürich meine Homebase ist, starte und lande ich auf denselben Pisten wie die grossen Passagierjets. Von hier aus fliege ich Freunde und Familie immer wieder gerne in die schönsten Landschaften der Schweiz.

Wann sind Sie zum ersten Mal geflogen/wohin?

Da war ich etwa einjährig. Soviel ich weiss, war es ein Flug nach Tel Aviv.