Zum Inhalt springen

Der verdrängte Konflikt Krisengebiet Ostukraine

Seit drei Jahren herrscht Krieg in der Ostukraine. Frieden ist nicht in Sicht. Die Infografik liefert ein Bild über die humanitäre Lage im Krisengebiet.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roland Gadient (Roland Gadient)
    Hr. Reuteler das war kein feindseliger und aggressiver Akt, sondern ein strategischer ( 900 km2 gehörten schon den Russen) und menschlicher Akt (80 % auf der Krim sind Russen), oder wollten sie das gleiche Gemezell wie in der Ostukraine, da interessiert mich das Völkerrecht einen alten Hut, es wurde ja demokratisch abgestimmt, aber das passte unseren westlichen Kriegstreiber ganz und gar nicht, Krieg ist deren Hamdwerk, die Krim ist war russisch, ob das uns passt oder nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stanic Drago (Putinversteher)
    Heute sind 3 Jahre seit Massaker in Odessa. Niemand hat interesse diese Verbrechen aufzuklären. Unsere Medien schweigen heute noch darüber.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Joseph Haering (Joseph Haering)
    Ich verstehe das ganze Gezetter um den relativ kleinen Teil der Ukraine nicht. So wie ich informiert bin, leben dort vorwiegend russisch stämmige Leute, welche zu Russland gehören möchten. Weshalb lässt man das nicht zu? Wir hatten mit dem Jura doch ein ähnliches Problem?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Beat Reuteler (br)
      Die Jurafrage hat und hatte keinerlei Ähnlichkeit. Dort wollten die Leute einen eigenen Kanton, aber bei der Schweiz bleiben. Wenn die damals zu Frankreich hätten wechseln wollen und Frankreich mit Soldaten im Jura infiltriert hätte würde dieser Konflikt wohl heute noch Opfer fordern.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Hans Bernoulli (H.Bernoulli)
      Es geht dem Westen nur darum, Russland in die Enge zu treiben bzw. Putin dafür zu bestrafen, dass er kein Vasall der USA sein will. "Wer nicht mit uns ist, ist gegen uns".
      Ablehnen den Kommentar ablehnen