Zum Inhalt springen
Inhalt

Wohnland Schweiz Mietpreise in den grössten Städten

Knapp 7200 Franken hat ein durchschnittlicher Schweizer Haushalt monatlich zur Verfügung. Je tiefer dieses Einkommen, desto schwerer fallen die hiesigen Mietpreise ins Gewicht. Wie gesalzen letztere bei der jüngsten offiziellen Erhebung durch den Bund waren, zeigt die Infografik.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von R. Kiener (Eidgenosse)
    Unser Bundesamt für Statistik liegt komplett daneben ! Ø 7200.- soll jeder Haushalt zur Verfügung haben ? Was ist aber wenn der Lohn bei vielen "nur" ca.4300.-(netto) oder weniger ist ? Dann noch : Mietzins,Steuern,Krankenkasse,Strom,Wasser,Fahrzeugsteuern,Fahrzeugversicherung,Hausratsversicherung,Telefon,Arztrechnungen,Essen bezahlen ? Viel Spass beim Rechnen ...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Kurt E. Müller (KEM)
    Knapp 7200 Franken hat ein durchschnittlicher Schweizer Haushalt monatlich zur Verfügung? Dann werden wohl die Milliardäre unter uns noch besonders gewichtet bei der Berechnung. Und eine 4 Zimmer Wohnung in Zürich für Fr. 1800.--? Selten so gelacht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Verena Bensaddik (V. Bensaddik)
    Woher kommen diese Zahlen? 1700 für eine 4 Zi -Wohnung in Genf? Gibt's nicht! Es sei denn, man wohnt seit mindestens 20 Jahren in eben dieser Wohnung. Ausserdem entsprechen 4 Zi in Genf eigentlich 3 Zi (Küche zählt ganz mit). Zudem ist die Küche in der Regel nicht ausgestattet.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen