Zum Inhalt springen

Infografik Tabakland Schweiz

Das Rauchen sorgt regelmässig für hitzige Debatten. Während die einen es am liebsten ganz verbieten möchten, wollen die anderen nicht von ihrem Laster lassen. Wie steht es um Konsum und Produktion von Tabak in der Schweiz? Unsere Infografik gibt den Überblick.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pia Müller (PiMu)
    So ein Blödsinn. Ich bin 68 und vor 50 J. haben die Jungen geraucht. Es gab weniger Lungenkrebs, generell Krebsleiden. Sie haben sich NICHT von Do-So bis in's Komma gesoffen, so viel Drogen genommen und Fastfood kannte man nicht. Es gab einen frisch gekochten und gesunden, gemütlichen Mittags- und Abendtisch mit der Familie. Wo gibt es das heute noch. Also fangen wir unten am Eisberg an !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Markus Berner (Markus Berner)
    Der Vorschlag von Berset - Rauchen erst ab 18 - ist enorm sinnvoll und es ist nur traurig, das es nicht längst in Kraft ist. Jugentliche sind viel einfacher von der Werbung zu beeinflussen, und wer mal raucht, bringt das danach bekanntlich nur schwer wieder weg. Wirklich gegen diesen Vorstoss kann eigentlich nur die Tabakindustrie sein - bzw. die von der Tabaklobby geschmierten Politiker.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Meyer (zesel)
    Die Idee mit den Gesundheitskosten wird in der Wissenschaft und vor allem in der Ökonomie strittig debattiert. Denn man muss bedenken, dass auch die Nichtraucher irgendwann sterben. Ein Grossteil der Gesundheitskosten fallen im letzten Jahr des Lebens an. Dies unabhängig davon, ob jemand raucht oder nicht. Zudem sinkt die Lebenserwartung von Rauchern um bis zu 10 Jahre, was mit einer Senkung der Pflegekosten im Alter einhergeht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen