Zum Inhalt springen

International Alle Augen richten sich auf Istanbul

Die Proteste gegen Premier Erdogan in der Türkei weiten sich aus. Die massiven Polizeieinsätze gegen Demonstranten lösen internationale Proteste aus. Grossen Rückhalt erhalten die Protestierenden über Social-Media-Kanäle. Aber auch Unterstützer von Erdogan melden sich zu Wort.

Klicken Sie hier, Link öffnet in einem neuen Fenster, falls dieser Artikel nicht korrekt angezeigt wird.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.