Anschlag in Paris: Polizistin festgenommen

Die französische Polizei hat vier Personen festgenommen, die zum Umfeld des Attentäters Amédy Coulibaly gehören sollen. Unter den Verhafteten ist laut Medienberichten auch eine Polizistin.

Polizisten vor dem Supermarkt in Paris

Bildlegende: Die Verhafteten sollen mit dem Attentäter in Verbindung stehen, der in einem jüdischen Supermarkt mehrere Geiseln nahm. Keystone

Die französische Polizei hat zwei Monate nach den dschihadistischen Anschlägen in Paris vier Personen in Gewahrsam genommen. Laut Medienberichten sollen sie zum Umfeld des Attentäters Amédy Coulibaly gehören.

Wie ein französischer Fernsehsender berichtet, ist unter den Verhafteten auch eine Polizistin und ihr Lebensgefährte. Die Frau sei zum Islam konvertiert und im Februar von ihrem Job suspendiert worden. Sie werde verdächtigt, ihren Lebensgefährten unterstützt zu haben, der Coulibaly nahestand.

Coulibaly für Geiselnahme in Paris verantwortlich

Coulibaly wird für die vier Opfer in einem jüdischen Supermarkt in Paris sowie einen Anschlag im Süden von Paris verantwortlich gemacht, bei dem eine Polizistin starb. Coulibaly war bei der Erstürmung des Supermarktes von der Polizei erschossen worden.