Zum Inhalt springen

International Chicago: Mordanklage gegen Polizisten – Tatvideo schockiert

Ein Jahr nach den tödlichen Schüssen auf einen schwarzen Teenager in Chicago ist ein weisser Polizist wegen Mordes angeklagt worden. Nach der Veröffentlichung eines Videos über die Tat gingen Hunderte auf die Strasse. Es zeigt, wie der Beamte weiterschiesst, als der 17-Jährige schon am Boden liegt.

Legende: Video Proteste Chicago: Stimmung entlädt sich in Rangelei abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Aus News-Clip vom 25.11.2015.

Sie habe die Anklage wegen Mordes nach einjährigen Untersuchungen veröffentlicht, bevor am Mittwoch erstmals ein Video der Tat gezeigt werde, sagte Staatsanwältin Anita Alvarez. Sie beschrieb die Aufnahmen als «grausam, gewaltsam und schaurig».

Der Teenager Laguan McDonald soll mit einem Messer vor einem Polizeiauto herumgefuchtelt haben. Der angeklagte Polizist eröffnete nach Angaben der Staatsanwaltschaft unmittelbar das Feuer und schoss selbst dann weiter auf den Jugendlichen, als dieser bereits am Boden lag. Ein Kollege musste den Mann von weiteren Schüssen abhalten.

«Einen 17-Jährigen auf so gewalttätige Art sterben zu sehen, ist zutiefst verstörend», sagte Alvarez. Die Polizeigewerkschaft hatte erklärt, der Polizist habe aus Angst so oft geschossen. Der 17-Jährige sei zuvor mit einem Messer auf ihn losgegangen.

Proteste in Chigago

Nach der Veröffentlichung des Videos gingen in Chicago mehrere hundert Menschen auf die Strasse, um gegen die Polizeigewalt gegen Schwarze zu protestieren. Beim Marsch durch die Stadt sangen sie und blockierten teilweise den Verkehr. Die «Chicago Tribune» hatte im Vorfeld geschrieben, die Polizei sei angewiesen, sich wegen des Videos auf Proteste einzustellen.

In den vergangenen Jahren haben tödliche Schüsse weisser Polizisten auf oft unbewaffnete Schwarze immer wieder zu Protesten und auch schweren Auseinandersetzungen geführt.

Im Sommer 2014 etwa löste die Tötung des 18-jährigen Michael Brown in Ferguson im Bundesstaat Missouri schwere Unruhen aus. Der verantwortliche Polizist wurde nicht angeklagt, obwohl Brown unbewaffnet war. Im letzten April hatte der Tod des Schwarzen Freddie Gray in Polizeigewahrsam in Baltimore zu Ausschreitungen in der Ostküstenstadt geführt.

Schüsse auf «Black Lives Matter»-Demo

In Minneapolis wurden am Montagabend fünf Menschen verletzt, als drei weisse Verdächtige auf Teilnehmer einer Demonstration für die Rechte von Afroamerikanern schossen. Einer der mutmasslichen Schützen wurde festgenommen.

Bürgermeisterin Betsy Hodges sprach von einer «abscheulichen Tat» und kündigte an, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Die Organisatoren der «Black Lives Matter»-Demo vermuteten eine rassistische Gruppe hinter der Gewalt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Luca Golini (LucaZH)
    Kleine Kritik: Dieser 9 Jährige Junge (Schwarz), der von einem Schwarzen Gangster letztens getötet wurde in Chicago, scheint weniger Wert zu sein, als ein paar Kriminelle, egal ob bewaffnet (Wie dieser hier) oder nicht, die eben zwischen durch mal von Polizisten getötet wurden/werden. Immerhin werden Jährlich nur einige Dutzend Unbewaffnete von der Polizei getötet. Clinton: "Die meisten unserer Polizisten Arbeiten Ehrenvoll, ohne unnötige Gewalt zu benutzen". Diese 90%, fühlen sich alleine !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Sandro Baumgartner (Sandro Baumgartner)
    Warum sind immer nur die "Weissen" die Rassisten?? Die Europäer sollten endlich mal begreifen das sie nicht die "Herrenrasse" der Welt sind.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Susanne Lüscher (Lol)
    Das Tatvideo schockiert? Auf der Seite ACLU kann man vieles lesen was die US-Polizei oder US-Recht anbelangt. Erst kürzlich: There’s Only One Country That Hasn’t Ratified the Convention on Children's Rights: US The U.S. remains the only country in the world to sentence children to life in prison without the possibility of parole. Auch das schockierende Vorgehen der SWAT-Teams wird oft dokumentiert. Die USA ist schon lange ein Polizeistaat, England auch und Frankreich ist dabei einer zu werden!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen