Zum Inhalt springen

Deutsche Regierungsbildung Bundespräsident trifft Parteivorsitzende

Legende: Video Gespräch beim Bundespräsidenten abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus News-Clip vom 30.11.2017.
  • Die Parteivorsitzenden von CDU, CSU und SPD haben den deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zu Gesprächen über eine mögliche Regierungsbildung getroffen.
  • Steinmeier wollte in seinem Amtssitz Schloss Bellevue die Möglichkeiten für eine Grosse Koalition zwischen den Unionsparteien und der SPD ausloten.
  • Das Treffen dauerte gut zwei Stunden. Äusserungen über den Verlauf wurden nicht bekannt.

Knapp zehn Wochen nach der Bundestagswahl empfing das Staatsoberhaupt Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel, SPD-Vorsitzenden Martin Schulz und CSU-Chef Horst Seehofer in seinem Amtssitz in Schloss Bellevue. In den vergangenen Tagen war der Druck auf Union und SPD gestiegen, mit einer Neuauflage der Grossen Koalition für eine stabile Regierung zu sorgen.

Die SPD hatte dies aber gleich am Abend der krachend verlorenen Bundestagswahl am 24. September ausgeschlossen. Auch nach dem Scheitern der Verhandlungen über ein «Jamaika»-Bündnis (Union, FDP, Grünen) bekräftigte die SPD ihr Nein zu einem abermaligen Bündnis mit der Union.

Nachdem Steinmeier aber in einem eindringlichen Appell alle Parteien zu Gesprächsbereitschaft ermahnt hatte, erklärten sich die Sozialdemokraten zu Gesprächen bereit.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.