Die neue Nummer 2 des CIA ist weiblich

Avril Haines ist die neue Vizepräsidentin des US-Geheimdienstes. Die 43jährige steigt als Rechtsberaterin im Weissen Haus in die Führung des CIA auf.

Ein Putzmann wischt den Boden der CIA.

Bildlegende: Nach dem Spionageskandal holt Präsident Obama eine Frau an die Spitze der CIA. Keystone

Die erste Frau in der Spitze der US-Spionagebehörde CIA heisst Avril Haines. US-Präsident Barack Obama erwählte sie zur neuen Vizepräsidentin. Die 43jährige war in den letzten Jahren Rechtsberaterin des Nationalen Sicherheitsrates im Weissen Haus.

Haines soll im August die Nachfolge von Michael Morell antreten. Dieser scheidet nach 33 Jahren aus der CIA aus – um mehr Zeit für seine Familie zu haben. Das gab das Weisse Haus bekannt.

Schlüpfrige Petraeus-Affäre

Morell hatte im vergangenen November nach dem Rücktritt von CIA-Direktor David Petraeus wegen einer ausserehelichen Affäre kommissarisch die Leitung des Geheimdienstes übernommen. Viele hielten ihn für Obamas Favoriten bei der Suche nach einem dauerhaften Nachfolger.

Dann entschied sich der Präsident aber für seinen bisherigen Antiterror-Topberater John Brennan als Petraeus-Nachfolger. Er ist seit März neuer CIA-Chef.