Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Dutzende Tote und Verletzte IS bekennt sich zum Anschlag auf Moschee in Afghanistan

  • Bei einem Selbstmordanschlag in einer schiitischen Moschee im Süden Afghanistans sind Dutzende Menschen getötet und verletzt worden.
  • Nach Angaben der Taliban starben mindestens 47 Menschen. Mehr als 70 weitere seien verletzt worden.
  • Örtlichen Medienberichten zufolge ereignete sich die Explosion während des Freitagsgebets.
  • Die sunnitische Terrormilliz (IS) bekannte sich zu dem Anschlag.
Video
Aus dem Archiv: Wer sind diese neuen Taliban?
Aus Rundschau vom 13.10.2021.
abspielen

Der Nachrichtenkanal der Terrormiliz Amaq veröffentlichte eine Erklärung des IS sowie weitere Einzelheiten zum Anschlag. Zwei Kämpfer des Islamischen Staates hätten zunächst die Wächter der Moschee erschossen und sich dann unter zwei Gruppen von Gläubigen gemischt, von denen eine aus rund 300 Menschen bestand.

Erst am vergangenen Freitag waren bei einem Anschlag auf eine Moschee der schiitischen Minderheit in der Stadt Kundus im Norden Afghanistans mehr als 40 Menschen getötet und mehr als 140 verletzt worden. Die mit den herrschenden Taliban verfeindete sunnitische Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte den Anschlag für sich.

Immer wieder Anschläge durch den IS

Der IS hatte bereits in der Vergangenheit schiitische Muslime und deren Einrichtungen in Afghanistan angegriffen.

Putin warnt vor terroristischer Bedrohung

Box aufklappen Box zuklappen

Russlands Präsident Wladimir Putin warnt vor konkreten Plänen für einen Vormarsch von Terroristen in Afghanistan.

Allein im Norden Afghanistans hielten sich «nach unseren Daten» etwa 2000 Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf, sagte er am Freitag in Moskau.

«Ihre Anführer schmieden Pläne, um ihren Einfluss auf die zentralasiatischen Staaten und russische Regionen auszudehnen.» Sie versuchten, getarnt als Flüchtlinge, in das Gebiet der Ex-Sowjetrepubliken in Zentralasien zu gelangen.

Zuletzt hatte der IS unter anderem einen verheerenden Anschlag Ende August am Flughafen Kabul für sich reklamiert. Nach Medienberichten gab es damals fast 200 Tote. Der Angriff hatte sich während der noch laufenden internationalen militärischen Evakuierungsmission ereignet.

SRF 4 News, Info 3, 15.10.2021, 12:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen