Zum Inhalt springen

#ComeyMemo «Finding Memo» oder die Frage nach Comeys Notizen

Und wieder wirft eine Indiskretion einen durchwachsenen Blick auf die Amtsführung des US-Präsidenten. Er soll versucht haben, den ehemaligen FBI-Direktor James Comey von Ermittlungen gegen den entlassenen Sicherheitsberater Michael Flynn abzubringen. Das Memo oder die Notiz Comeys von diesem vertraulichen Gespräch ist offenbar an die Medien durchgesickert und hat den nächsten Skandal im Weissen Haus ausgelöst. Für die Netzgemeinde Grund genug, die Vorgänge mehr oder minder kritisch einzuordnen.

In turbulenten Zeiten hinterfragt man gerne den Wahrheitsgehalt aller Meldungen, weshalb es nicht erstaunt, dass einige nach einem Beweis für die Enthüllungen trachten. Deshalb werden auch gerne Trumps Notizen ins Feld geführt.

Andere Twitter-User sehen sich in ihrer Forderung bestätigt, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump einzuleiten.

Besonders schlecht stehen die Karten Trumps für diese Userin:

Aus den Enthüllungen werden folgende Konsequenzen abgeleitet – je nachdem welche Wahrheit dann wahr ist.

Viele fühlen sich bei dieser Affäre eher an Filme erinnert.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Haller (panasawan)
    Offenbar beflügelt Trump die Medien zu ungewöhnlich abstruser Kreativität. Es nimmt zuweilen schon krankhafte Zuege an. Die Medien sollten sich darauf beschränken über einen Skandal zu schreiben. Was da aber offensichtlich versucht wird, ist wohl eher so was wie einen Skandal herbei zu schreiben, weil man einen Skandal möchte, den es so gar nicht gibt. Das hätte aber dann nichts mehr mit seriösen Journalisten zu tun.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Niklaus Bächler (quod erat demonstrandum)
    Trump wird allmählich zur Bekastung für sein Land.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen