Flutalarm in Frankreich

Im Norden des Landes sind zahlreiche Flüsse über die Ufer getreten. Ortschaften mussten evakuiert werden. Es sind die schlimmsten Überschwemmungen seit 2001.

Video «Überschwemmungen in Frankreich» abspielen

Überschwemmungen in Frankreich

1:22 min, aus Tagesschau am Mittag vom 8.5.2013

Heftige Regenfälle haben in Frankreich zu Überschwemmungen geführt. In den Departements Yonne, Marne und Haute-Marne wurde die zweithöchste Flutalarm-Stufe ausgerufen. Ganze Ortschaften mussten in der Region Champagne-Ardenne evakuiert werden. Es ist das folgenreichste Hochwasser seit 2001.

Besonders die Stadt Troyes ist betroffen. Das Fussball-Pokalhalbfinale zwischen dem ortsansässigen ES Troyes AC und Girondins Bordeaux fiel den Fluten zum Opfer. Es sollte am heutigen Mittwochabend stattfinden.

Auch Paris wird das Hochwasser zu spüren bekommen, allerdings weniger dramatisch. Die Bürgermeisterin der Hauptstadt, Anne Le Strat, erwartet innert fünf oder sechs Tagen einen minimalen Anstieg der Seine, wie sie dem französischen TV-Sender «France 2» erklärte.