Griechen atmen auf – Banken öffnen wieder

Die wegen der Finanzkrise geschlossenen Banken in Griechenland gehen am Montag wieder auf, heisst es aus Bankenkreisen.

Die angesichts der Finanzkrise geschlossenen Banken in Griechenland machen am Montag wieder auf. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus massgeblichen Bankenkreisen in Athen am Donnerstagabend. Allerdings werden die meisten Kapitalverkehrskontrollen in Kraft bleiben, «damit sich der Markt wieder etas bewegen kann», hiess es seitens eines Bankers.

Gegenwärtig können die Griechen pro Tag höchstens 60 Euro von ihren Konten abheben. Überweisungen ins Ausland sind nur nach einer Genehmigung der Zentralbank und des Finanzministeriums möglich.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Hilfspaket für Griechenland

    Aus 10vor10 vom 16.7.2015

    Die Euro-Finanzminister haben heute Griechenland sieben Milliarden Euro zugesprochen. Und auch die Europäische Zentralbank EZB zieht mit: Sie stellt den griechischen Banken einen Notkredit von 900 Millionen Euro aus.