Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Neujahrsgeschenk für die Nation, so Putin abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Aus Tagesschau vom 26.12.2018.
Inhalt

Hyperschallgeschwindigkeit Russland testet offenbar neuen Raketentyp

  • Russland hat nach eigenen Angaben einen neuen Raketentyp mit Hyperschallgeschwindigkeit getestet.
  • Präsident Wladimir Putin sprach von einer erfolgreichen Erprobung und einem «wichtigen Erfolg» für das Militär, der nicht nur von nationaler Bedeutung sei.
  • Die Rakete «Avantgarde» solle im nächsten Jahr in Dienst gestellt werden, kündigte Putin an.

Russland habe eine neue Art strategischer Waffen. Damit werde die Sicherheit seines Landes in den kommenden Jahrzehnten gewährleistet, betonte Putin. Nach Angaben des Kremls wurde die Rakete von einer Basis südlich des Urals abgefeuert.

Es sei ein Ziel auf einem Testgelände in Kamtschatka getroffen worden. Die Entfernung beträgt etwa 6000 Kilometer. Putin habe den Test verfolgt. Er sagte, die Interkontinentalrakete könne mit 20-facher Schallgeschwindigkeit in der Atmosphäre fliegen.

Legende: Video Russland testet Hyperschall-Raketensystem abspielen. Laufzeit 00:12 Minuten.
Aus News-Clip vom 26.12.2018.

Nach Darstellung Putins kann dieser Raketentyp von Abwehrsystemen nicht abgefangen werden. Der Kreml-Chef hatte bereits im Frühjahr zwei Wochen vor der Präsidentschaftswahl eine Serie neuer Atomwaffen präsentiert und damit international Besorgnis ausgelöst.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

45 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Mueller  (Elbrus)
    Wer glaubt dass Putin nur eine Show aus dem Nationalen Command Center abzog irrt gewaltig. Die Russen haben aktuell mindestens 3 Missile Typen die mit Mach 5 und mehr arbeiten. Kalibr Missile, Sh101 und 102, Sh555. Die Avantguarde sind die Neuesten bei weitem. Im März 2018 unterzeichnetet Putin den Vertrag für die Bestellung mit 6 Monaten Vorlaufzeit zur Produktion. Damit ist der US Missile Shield obsolete und versenkt. Jedes Natoland investiert in technologische Steinzeit.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Sinisa Markovic  (Mr. Markovic)
      Vielen Dank für Ihre professionelle und ausführliche Aufzählung. Wie Sie selber ja also wissen, handelt es sich bei allen von Ihnen aufgezählten Systemen um Defensive-Waffen. Wie möchten die Russen uns nur damit angreifen? Zusätzlich geben die NATO Staaten gegenüber Russland 15 X mehr für Rüstung aus und den Russen geht es ja wirtschaftlich sowieso so schlecht. Warum also diese Panik und Anti-Russland Propaganda? Die sind doch froh wenn sie ihr eigenes Land zusammenhalten...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bendicht Häberli  (bendicht.haeberli)
    Ja, ist lustig "Kriegerlis" zu spielen. Zum Glück haben wir Putin. Positiv: Die Russen sind aktuell die Einzigen die zu zuverlässig Leute zur ISS transportieren und zurückbringen können. Negativ: Ohne die Russen wäre ein Wettrüsten sinnlos.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Konrad Schläpfer  (Koni)
      Seit dem NATO Raketenabwehrschirm in Osteuropa, dem von der NATO inszenierten und finanzierten Umsturz in der Ukraine, und der Militärischen Aufrüstung derselben wird Russland zur Aufrüstung gezwungen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von R. Raphael  (R.Raphael)
    @Caviezel. Nennen Sie uns bitte einen Grund für den Russland aus Europäischer Sicht sanktioniert werden muss!
    Dass die USA viele Gründe hat Russland und Europa seit über 100 Jahren zu trennen, ist hinlänglich bekannt.
    Wer hat übrigens den Russen 1917 den Kommunismus geschickt ( Lenin, Trotzky usw.)
    und warum? Resp. Wer sind die Drahtzieher des ewigen kalten Krieges?? Wer hat den Putsch in der Ukraine angezettelt und weshalb?? Ist Ihnen das nicht klar??
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Werner Caviezel  (Angemeldet)
      Sagen Sie lieber, wer den zivilen Jet von MH abgeschossen und damit hunderte unschuldiger Opfer zu verantworten hat. Das war Provokation gegen den Westen. Aber erzählt keine Märchen bitte.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Hans Bernoulli  (H.Bernoulli)
      @ Caviezel: Anhand der Seriennummer, welche auf Trümmerteile der Buk-Rakete gefunden wurde, haben die Russen nachweisen können, dass die BUK-Rakete zum Zeitpunkt des Abschusses zu den ukrainischen Beständen gehörte. Auch sollen Fälschungen von Beweismaterial zur Anschuldigung Russlands vewendet worden sein. Zur Zeit herrscht Aussage gegen Aussage, wobei es keine Beweise gibt, dass es Russland war. Vieles weist auf die Täterschaft der Ukraine hin.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen