Zum Inhalt springen

Russische Armee prüft Berichte IS-Anführer Baghdadi bei Luftangriff getötet?

Legende: Video Abu Bakr al-Baghdadi tot? abspielen. Laufzeit 1:11 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 16.06.2017.
  • Das russische Verteidigungsministerium geht Berichten nach, wonach der Anführer der Terrormiliz IS, Abu Bakr al-Baghdadi, bei einem Luftschlag ums Leben gekommen sein könnte.
  • Wie mehrere russische Nachrichtenagenturen unter Berufung auf das Ministerium berichten, soll der Angriff am 28. Mai in der Nähe der syrischen IS-Hochburg Rakka stattgefunden haben.
  • Der Angriff erfolgte mit SU-35-Militärfliegern. Zuvor habe man das Gebiet mit Drohnen beobachtet.
  • Der Luftschlag habe sich gegen ein Treffen hochrangiger IS-Führer gerichtet – unter ihnen soll auch Baghdadi gewesen sein.
  • In der Vergangenheit hatte es bereits mehrfach Berichte gegeben, Baghdadi sei getötet worden. Bisher gab es nie eine offizielle Bestätigung.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Charly Ball (Charly Ball)
    Nachfolger stehen leider bereits viele bereit und bald werden wir wissen, wie er heisst.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Kerzenmacher Boris (zombie1969)
    Der Tod von Abu Bakr al-Bagdadi könnte sehr praktische Konsequenzen haben, denn wenn bisher islamistische Extremisten in Afrika, auf den Philippinen, in Afghanistan oder anderswo sich dem Daesh (IS) unterwarfen, um an dessen Geld heranzukommen, haben sie sich, genau genommen, weltweit dem "Kalifen" Abu Bakr al-Bagdadi unterworfen. Da ergibt sich die Frage: Was nun?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen