Neues Gesetz in Kraft Kaiser Akihito darf abdanken

Kaiser Akihito mit Gemahlin.

Bildlegende: Kaiser Akihito ist seit 1989 auf dem japanischen Thron. Reuters

  • Japans Kaiser Akihito kann abdanken. Das Parlament kam dem Wunsch des 83 Jahre alten Monarchen nach und verabschiedete ein dafür notwendiges Sondergesetz.
  • Es ist das erste Mal seit rund 200 Jahren, dass ein Kaiser in Japan abdanken wird. Die bisherige Rechtslage sah dies nicht vor.
  • Laut Medien könnte Akihito an seinem 85. Geburtstag im Dezember nächsten Jahres abdanken. Sein ältester Sohn, Kronprinz Naruhito, würde seinem Vater dann auf den Chrysanthementhron folgen, womöglich am 1. Januar 2019.
  • Doch damit ist die Frage einer stabilen Thronfolge in der ältesten Erbmonarchie weiterhin ungelöst. Das Problem: Nur männliche Nachfahren der männlichen Familienlinie dürfen auf den Thron. Doch in der jüngsten Generation ist mit dem zehnjährigen Prinzen Hisahito nur noch ein einziger Junge übrig.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • TV-Ansprache des Kaisers

    Aus Tagesschau vom 8.8.2016

    Er sagt es zwar nicht direkt, will aber zurücktreten: Japans Kaiser Akihito. Die Regierung will abklären, ob der kaiserliche Wunsch umgesetzt werden kann.