Zum Inhalt springen
Inhalt

Waffenruhe für immer Kolumbien im Eiltempo zum Frieden

  • Das Verfassungsgericht genehmigte ein Eilverfahren zur Umsetzung des Vertragswerks zwischen der kolumbianischen Regierung und der linken Guerillaorganisation Farc.
  • Demnach können die Ausführungsgesetze zu dem Vertrag innerhalb von einem halben Jahr statt innerhalb von zwei Jahren vom Kongress gebilligt werden.
  • Eines der ersten Gesetze wird eine Amnestie für Farc-Kämpfer sein, die keine Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben.
  • Der Friedensvertrag war vor zwei Wochen vom Kongress gebilligt worden. Zuvor hatten die Kolumbianer das Abkommen in einer Volksabstimmung abgelehnt. Danach wurde nachgebessert.
  • Rund 6000 Farc-Kämpfer sollen nun ihre Waffen niederlegen und künftig politisch für ihre Ziele eintreten.
  • Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos war für seine Bemühungen um eine Beilegung des Konflikts in diesem Jahr mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Harald Buchmann (Harald_Buchmann)
    Frieden in Kolumbien ist ein weiterer Beleg dafuer, wie schwach die USA in Suedamerika geworden sind. Wo die USA sich zurueckziehen, oeffnen sich Tueren fuer den Frieden. China bindet viele der US Kraefte und leistet damit einen wertvollen Beitrag zum Weltfrieden, wie damals als China die Hauptstreitmacht der Japaner gebunden hielt, und so den USA den die Befreiung des Westpazifiks ermoeglichte. Vom Befreier zum Terroristen brauchten die USA dann leider keine 20 Jahre.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen