Zum Inhalt springen

Krieg im Jemen Saudi-Arabien soll Huthi-Rakete abgefangen haben

  • Saudi-Arabien hat erneut eine aus dem Jemen abgeschossene Rakete über seinem Staatsgebiet abgefangen.
  • Unter Berufung auf Militärangaben berichtete der Newssender «Al-Arabiya», eine ballistische Rakete sei bei Riad in der Luft zerstört worden.
  • Das Geschoss sei von den Huthi-Rebellen im Jemen abgefeuert worden.

Bereits im November und Anfang Dezember hatte die saudische Luftwaffe gemeldet, Raketen abgefangen zu haben. Zu Schaden kam beide Male niemand. Als Reaktion auf die Rakete, die die Huthis im November abfeuerten, hatte das Militärbündnis eine Blockade über Jemens Flug- und Seehäfen verhängt. Dies verschärfte die verheerende humanitäre Lage in dem Land weiter.

In einem dreijährigen Bürgerkrieg im Jemen kämpfen Huthi-Rebellen gegen die international anerkannte Regierung des Landes. Diese wird von einer saudisch geführten Militärkoalition unterstützt, die immer wieder Luftangriffe fliegt.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stanic Drago (Putinversteher)
    Diese Rakette ist eine Kopie russische Tochka welche in 60er jahren gebaut werden. Mehrere Länder haben Lizenz über Bau diese Rakette gehabt wie Ukraine, Syrien und Iran. Eine Rakette kostet etwa um 220 000 $. Ukrainer haben sie in Donbass mehrmals benutzt. Saudis haben sie abgeschossen mit eine Patriot Rakette. Bei früheren versuchen, haben Saudis 4 Versuche gebraucht um so eine Rakette abzuschissen. Ein Patriot Rakette kostet 3 Mio.$. Deswegen wollen Saudis S-400 von Russen kaufen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von m. mitulla (m.mitulla)
    In diesem "Bürgerkrieg" wird der bettelarme Jemen Von Saudi- Arabien und deren Verbündeten, den USA, seit 3 Jahren bombardiert. Es ist das Recht jedes Landes (auch Jemen) sich zu verteidigen. Nun wurde offenbar (endlich) eine jemenitische Rakete in Richtung Saudi- Arabien abgefeuert. Da soll sich bitte keiner wundern...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Ilir Iseni (I.Iseni)
      Wenn aber auf Israel Raketen geschossen werden, dann ist es plötzlich keine Selbstverteidigung, sondern "Terrorismus". Logik der Menschen, die doppelmoralisch denken ;)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen