Live-Video: US-Kommando kidnappt Terror-Drahtzieher in Libyen

Es soll sich im Oktober 2013 zugetragen haben. Eine US-Spezialeinheit entführt mitten in Tripolis einen hochrangigen Al-Kaida-Terroristen. Eine Webcam in der Nähe filmt den Überfall. Inzwischen sitzt Abu Anas al-Libi in New York hinter Gittern.

Video «Angebliches US-Kidnapping-Video. Zugriff auf einen Terroristen.» abspielen

Angebliches US-Kidnapping-Video. Zugriff auf einen Terroristen.

0:29 min, vom 11.2.2014

Die «Washington Post» hat auf ihrer Internetseite am Montag ein Video veröffentlicht. Es soll die Verhaftung des mutmasslichen libyschen Al-Kaida-Mitglieds Abu Anas al-Libi zeigen. Das Video dokumentiert, wie ein US-Kommando Al-Libi inTripolis in ein Auto zerrt. Die ganze Aktion dauert nur gerade mal zwei Minuten.

Al-Libi plädiert auf unschuldig

Al-Libi soll ein Drahtzieher der Anschläge auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania im Jahr 1998 gewesen sein. Bei denen kamen mehr als 200 Menschen ums Leben. Die US-Behörden haben bislang nur wenige Details zu der Festnahme bekanntgegeben.

Nach der Kommandoaktion wurde al-Libi demnach auf ein im Mittelmeer kreuzendes Schiff der US-Marine gebracht. Später wurde das mutmassliche Al-Kaida-Mitglied nach New York geflogen, wo ihm vor einem US-Bundesgericht der Prozess gemacht werden soll. Mitte Oktober plädierte er dort auf nicht schuldig.