Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Trump verprügelt «CNN» in Video abspielen. Laufzeit 02:33 Minuten.
Aus Tagesschau vom 02.07.2017.
Inhalt

Umstrittenes Video Macher von Trumps Prügelvideo zeigt Reue

«Reine Satire und ein Scherz»: Der Macher des umstrittenen Clips sagt, er habe nicht zur Gewalt gegen CNN aufrufen wollen.

  • Das Video sei ein Scherz gewesen, schrieb der Macher unter dem Namen «HanAssholeSolo» auf der Online-Seite Reddit.
  • «Das Meme (Internet-Insiderwitz) wurde als reine Satire gemacht, es war nicht dafür gedacht, zur Gewalt gegen CNN oder irgendeine andere Medienorganisation aufzurufen.» Er habe für sein Werk ein Video aus einer Wrestling-Show überarbeitet.
  • Die Aufnahme zeigt, wie Trump einem Mann ins Gesicht schlägt, dessen Gesicht in der überarbeiteten Version mit einem CNN-Logo überblendet ist. Die Originalaufnahme stammt aus dem Jahr 2007.
  • Donald Trump selbst hatte den Clip am Sonntag über Twitter weiterverbreitet. Er liefert sich seit Monaten Wortgefechte mit CNN und wirft dem Sender beharrlich die Verbreitung von «Fake News» vor.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Niklaus Bächler  (quod erat demonstrandum)
    Hat der Präsident ein Bauernopfer gefunden?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hanspeter Müller  (HPMüller)
    Wenn man sieht welchen rassistischen und antisemitischen Mist «HanAssholeSolo» sonst noch publiziert hat darf man an den edlen Beweggründen für diesen Rückzug zweifeln. Wenn man dann liest, dass CNN ganz offensichtlich herausgefunden hat um wen es sich handelt, erstaunt es nicht mehr, dass «HanAssholeSolo» auch noch alle anderen Werke von seinem Account gelöscht hat.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Loris Pandiani  (LPandi)
    Ob Witz oder nicht, als Präsident so etwas zu retweeten ist unterstes Niveau und unter der Würde dieses Amts. Aber ja, die Trumpwähler freuen sich vermutlich wieder einmal darüber, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt..
    Ablehnen den Kommentar ablehnen