Zum Inhalt springen

Nach Unregelmässigkeiten Präsidentenwahl in Kenia wird im Oktober wiederholt

Kenias Amtsinhaber Kenyatta gibt seinen Wahlzettel ab.
Legende: Die Wahlkommission hatte Amtsinhaber Kenyatta zum Sieger erklärt – das Oberste Gerichte annullierte die Wahl aber. Keystone
  • Nach der annullierten Präsidentschaftswahl in Kenia soll am 17. Oktober erneut gewählt werden.
  • Es werde keine neuen Nominierungen geben, die einzigen Kandidaten würden Uhuru Kenyatta und Raila Odinga sowie die Kandidaten für die Vizepräsidentschaft sein, teilte die Wahlkommission mit.
  • Bei der Wiederwahl von Staatschef Kenyatta Anfang August war es zu Unregelmässigkeiten gekommen. Das Oberste Gericht hat das Wahl-Ergebnis darum letzten Freitag annulliert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.