Zum Inhalt springen

International Russland dementiert Aussage über mögliches Ende Assads

Assads Sturz stehe kurz bevor: Die Aussage des russischen Vizeaussenministers hat aufhorchen lassen. Alles gar nicht wahr, sagt Moskau nun.

Baschar al-Assad und Michail Bogdanow (rechts)
Legende: Russlands Vizeaussenminister Michail Bogdanow (rechts) hat Äusserungen zu einer möglichen Assad-Niederlage dementiert. Keystone/ARCHIV

Er habe in einer Ansprache am Donnerstag lediglich die Position der syrischen Rebellen zitiert, teilte das russische Aussenministerium mit.

Mehrere russische Nachrichtenagenturen hatten Bogdanow mit den Worten zitiert, Assad verliere die Kontrolle über sein Land, und die Rebellen in Syrien könnten den Bürgerkrieg gewinnen.

Die Aussagen hatten im Westen Hoffnung geweckt, Moskau könnte bei seiner Syrien-Politik einlenken. Die USA gratulierten Russland anschliessend dafür, «in der Realität zu erwachen».

USA glauben an Assads Sturz

Auch die USA erwarten ein baldiges Ende des syrischen Herrschers. «Wir glauben, dass die Tage von Assads Regime gezählt sind», sagte Victoria Nuland, Sprecherin im US-Aussenministerium.

«Ich denke, dass sich das Regime in Damaskus dem Kollaps nähert», erklärte Nato-Generalsekretär Rasmussen. Hier mehr dazu.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.