Zum Inhalt springen

Sperre für Olympische Spiele Russischer Vize-Ministerpräsident Mutko erhebt Einspruch

Mutko hinter Mikrofonen.
Legende: Ende Dezember ist Mutko als Cheforganisator der Fussball-WM 2018 in Russland zurückgetreten. Keystone
  • Der russische Vize-Ministerpräsident Witali Mutko hat wie angekündigt beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) Einspruch gegen seine lebenslange Sperre für Olympische Spiele eingelegt.
  • Der CAS habe die Anfechtung Mutkos erhalten, teilte der Gerichtshof in Lausanne mit.
  • Das Internationale Olympische Komitee hatte den früheren Sportminister als Schlüsselfigur im Staatsdoping-Skandal ausgemacht.
  • Ende Dezember trat Mutko als Cheforganisator der Fussball-WM 2018 in Russland zurück.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.