Syrien: Dutzende Tote bei Kämpfen rund um die Hauptstadt

Die Gewalt des Assad-Regimes richtet sich immer mehr gegen die Zivilbevölkerung. Rund um die Hauptstadt Damaskus haben Kampfjets eine Bäckerei und eine Tankstelle bombardiert. Bei den Angriffen sind mehr als 40 Menschen getötet worden.

Video «Syrische Kampfjets töten Zivilisten» abspielen

Syrische Kampfjets töten Zivilisten

0:41 min, aus Tagesschau vom 2.1.2013

Je grösser die militärische Schlagkraft der syrischen Rebellen wird, desto brutaler geht die reguläre Armee vor. Die Kämpfe konzentrieren sich immer mehr auf die Hauptstadt Damaskus.

Im Stadtteil Muleiha – einer Hochburg der Aufständischen – explodierte eine Tankstelle nach einem Luftangriff. Nach Angaben der Oppositionen wurden mehr als 30 Zivilisten getötet.

Ein Aktivist sagte, der Angriff habe genau zudem Zeitpunkt stattgefunden, als neues Benzin geliefert worden sei und zahlreiche Menschen sich zum Tanken angestellt hätten.

60'000 Tote

Bei einem weiteren Angriff auf eine Bäckerei in der Ortschaft Moadhamijat al-Scham sollen elf Angehörige einer Familie und ein bislang nicht identifizierter Mann ums Leben gekommen sein. Unter den Opfern seien neun Kinder, hiess es.

Alleine in den letzten drei Tagen sind bei Kämpfen 200 Menschen getötet worden. Nach jüngsten Schätzungen der UNO kostete der syrische Bürgerkrieg mehr als 60'000 Menschen das Leben.