Zum Inhalt springen

International Taliban geben US-Soldat nach fünf Jahren frei

Bowe Bergdahl ist wieder in den Händen der USA – dank einem Tauschhandel der US-Regierung mit den Taliban.

Ein Mann in einem beigen Hemd und kurzen Haaren steht neben einem dunkelhäutigen Mann mit Bart.
Legende: Dieses Video von Bergdahl wurde 2010 veröffentlicht. Keystone/archiv

Bowe Bergdahl verbrachte fünf Jahre in der Gefangenschaft der Taliban. Nun ist er frei. Das verkündete US-Präsident Barack Obama.

Im Gegenzug für die Freilassung wurden fünf Taliban-Anhänger aus dem Gefangenenlager in Guantánamo Bay nach Katar ausgeliefert, wie die US-Behörden verkündeten. Das Tauschgeschäft kam demnach nach monatelangen Verhandlungen mit den Taliban via Katar zustande.

Eine Spezialeinheit empfing Bergdahl in einer gewaltlosen Übergabe im Osten Afghanistans. Er sei in guter Verfassung, werde aber noch medizinisch abgeklärt.

Bergdahl, der aus dem Bundesstaat Idaho stammt, war der einzige vermisste Soldat im Krieg in Afghanistan. Er wurde am 30. Juni 2009 im Osten des Landes gekidnappt, etwa zwei Monate nach seiner Ankunft im Land.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.