Taliban stürmen Gefängnis in Pakistan

Im Nordwesten von Pakistan haben bewaffnete Taliban-Kämpfer ein Gefängnis angegriffen. Mindestens 250 Häftlingen gelang daraufhin die Flucht. Der Vorfall überschattet die heutige Präsidentenwahl in Pakistan.

Polizist fotografiert defekte Gefängnistür nach dem Angriff der Taliban

Bildlegende: Angriff auf pakistanisches Gefängnis, um Häftlige zu befreien. Keystone

Mehr als 100 Aufständische griffen nach offiziellen Angaben das Gefängnis im Nordwesten Pakistans an. Sie seien als Polizisten verkleidet gewesen und hätten Raketen und Granaten eingesetzt, um den Sicherheitsring des Gefängnisses zu durchbrechen.

Nach Angaben der Taliban gelang in der Folge 300 Gefangenen die Flucht. Sicherheitskräfte sprachen von mehr als 250 entflohenen Häftlingen. Unter den befreiten Insassen seien auch pakistanische Taliban, sowie Mitglieder schiitenfeindlichen Terrorgruppe Lashkar-e-Jhangvi.

Ein Polizeisprecher sagte, bei den Gefechten seien fünf Polizisten, vier Gefangene, drei Zivilisten und einer der Angreifer getötet worden. 17 Menschen seien verwundet worden. Der Vorfall überschattet die Präsidentenwahl in Pakistan am heutigen Dienstag.