Tiefere Mehrwertsteuer auf Binden und Tampons

Das französische Parlament will die Mehrwertsteuer auf Produkte der Monatshygiene von 20 auf 5,5 Prozent senken. In Grossbritannien, Irland, Spanien und den Niederlanden wurden bereits ähnliche Massnahmen ergriffen.

Französinnen zahlen künftig weniger für Damenbinden und Tampons: Das französische Parlament hat eine Senkung des Mehrwertsteuersatzes von 20 auf 5,5 Prozent auf Produkte der Monatshygiene beschlossen. Frauenrechtlerinnen hatten zuvor diese Massnahme gefordert. Die Regierung war zunächst gegen eine solche Senkung gewesen.

«Das Parlament will diesen Satz senken, die Regierung wird sich dem nicht widersetzen», kündigte der Premierminister Manuel Valls kurz vor der Abstimmung der Nationalversammlung an. Das Geld für diese «vernünftige Massnahme» sei gefunden worden, fügte er hinzu.

Die Senkung des Mehrwertsatzes für die Hygieneartikel wird voraussichtlich Mindereinnahmen im Umfang von 55 Millionen Euro nach sich ziehen. Vor Frankreich hatten bereits Grossbritannien, Irland, Spanien und die Niederlande ähnliche Massnahmen ergriffen.