Bürgerkrieg in Syrien Türkei beendet «Euphrates Shield»

Ein türkischer Panzer beim Einmarsch der türkischen Truppen nach Syrien im August 2016. Ein Soldat schaut aus dem Panzer.

Bildlegende: Ein türkischer Panzer beim Einmarsch der türkischen Truppen nach Syrien im August 2016. Keystone/Archivbild

  • Die Türkei hat den Militäreinsatz «Euphrates Shield» im Norden Syriens für beendet erklärt. Die Truppen bleiben aber vorerst in den gesicherten Gebieten in Nordsyrien entlang der Grenze zur Türkei.
  • «Eine nachfolgende Operation wird einen neuen Namen haben», sagte Ministerpräsident Binali Yildirim.
  • Die türkischen Truppen waren im vergangenen August im Norden des Nachbarlandes einmarschiert. Gemeinsam mit syrischen Rebellen vertrieben sie die Terrororganisation IS aus mehreren Städten nahe der türkisch-syrischen Grenze.
  • Zugleich ging die Armee auch gegen die syrische Kurden-Miliz YPG vor. Die Türkei betrachtet diese als Ableger der PKK. Für die USA hingegen ist die YPG ein wichtiger Verbündeter im Kampf gegen die Terrororganisation IS.