Zum Inhalt springen

Wenn Politiker grabschen Michael Fallon: Nur ein Knie – oder mehr?

Britanniens Verteidigungsminister gesteht einen Übergriff auf eine Journalistin und tritt zurück. War das alles oder kommt noch mehr? Eine ominöse Liste der «Times» mit rund 40 weiteren Namen aus der Politik lässt letzteres vermuten, wie SRF-Korrespondentin Henriette Engbersen berichtet.

Henriette Engbersen
Legende: Henriette Engbersen ist Grossbritannien-Korrespondentin von Fernsehen SRF in London. SRF

SRF News: Warum ist der britische Verteidigungsminister Michael Fallon ausgerechnet jetzt zurückgetreten?

Henriette Engbersen: Es ist hier der erste Rücktritt, wobei bereits seit Wochen über sexuelle Belästigung und Übergriffe diskutiert wird. Der Grund für diese Diskussionen heisst Harvey Weinstein, wird doch gegen den Hollywood-Produzenten auch in Grossbritannien ermittelt. Dieser Fall hat viele andere Frauen eben auch in anderen Branchen wie der Politik dazu ermutigt, ihre Geschichten zu erzählen.

Der Fall von Michael Fallon, dass er einer Journalistin mehrmals aufs Knie gelangt haben soll, ist zwar schon einige Zeit her und schon einige Zeit publik. Jetzt geht man hier aber davon aus, dass seit gestern vermutlich weitere Vorfälle von Fallon im Raum sind – dass Theresa May von weiteren schweren Vergehen Fallons erfahren hat und dass er deshalb jetzt zurückgetreten ist. Gesichert ist das noch nicht.

Fallon hat sich zumindest teilweise entschuldigt. War das überzeugend?

Es hat überzeugend gewirkt beim Interview. Doch die Fragebleibt: Geht es hier wirklich nur um diesen einen Vorfall oder gibt es bald weitere Vergehen, die noch publik werden?

Die renommierte Zeitung «Times» rechnet mit weiteren Fällen. Ist da mehr?

Es zirkuliert eine Liste mit rund 40 Namen, die aber mit Vorsicht zu geniessen ist. Es würde aber nicht erstaunen, wenn hier weitere Rücktritte folgen. Es betrifft zudem nicht nur die konservativen Tories, sondern auch die Labour-Partei.

Hat die britische Politik also ein grösseres Problem?

Man kann hier nicht sagen, dass es nur die britische Politik betrifft. Zu denken ist etwa an den französischen Ex-IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn vor einigen Jahren. Da war auch der Fall eines einzelnen Politikers der Start für eine ganze Debatte rund um das Verhalten von Politikern gegenüber Frauen.

Mit dem Rücktritt verliert May einen Verbündeten. Wirkt sich das aus?

May wird das politisch eindeutig merken. Er war ein Verbündeter in ihrem Kabinett, wo es im Moment nicht einfach ist. Immer wieder gibt es Schlagzeilen über mangelnde Einigkeit beim Brexit-Kurs. Fallon war in der instabilen Situation quasi ein sicherer Wert für May. Er hat immer zu ihr gestanden und war sehr loyal. Damit wird es nicht einfacher für May.

Das Gespräch führte Salvador Atasoy.

34 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Diana Kläntschi (WasWäreWenn)
    Es ist richtig und wichtig, dass das publik wird. Es gibt Frauen die sich vor solchen Übergriffen wehren und doch ändert sich an der Tatsache nichts, dass die Statistik der Anzeigen sexueller Übergriffe konstant bleibt. Sei es durch häusliche Gewalt oder ausserhäuslich. Das ist nicht weg zu diskutieren. Wenn es sogar nötig ist Menschen in solchen Positionen, die eine klare Vorbildfunktion haben, Respekt gegenüber dem anderen Geschlecht zu lehren, ist das höchst bedenklich. Wann ändert sich das?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Béatrice Uhlmann (uhlmann)
    Wir müssen alle lernen respektvoll miteinander umzugehen. In dieser Bewegung der Frau „me too“ geht es zusätzlich darum, dass sich vom Diktator, Politiker bis Manager alle daran halten sollen. Karriere gegen sexuelle „Gefälligkeiten“ müssen bekämpft werden. Es ist das neue Tabu Thema dass wir nun aufzuarbeiten haben. Frauen müssen zwischen einer plumpen Anmache und sexuelle Belästigung unterscheiden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz NANNI (igwena ndlovu)
    Was machst Du mit dem Knie lieber Hans mit dem Knie lieber Hans ...beim Tanz... oh wie negativ hat sich die Welt seither veraendert!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen