Zum Inhalt springen
Inhalt

24 Jahre Haft Mann infizierte Dutzende Frauen mit HIV

Obwohl er von seiner HIV-Infektion wusste, hatte ein Italiener ungeschützt Sex. Dafür sollte er lebenslang hinter Gitter.

  • Ein 33-jähriger Italiener ist zu 24 Jahren Haft verurteilt worden.
  • Bei ihm war 2006 eine HIV-Infektion festgestellt worden.
  • Trotzdem hatte er mit Frauen ungeschützten Sex und steckte 29 von ihnen mit dem Virus an.

Die infizierten Frauen übertrugen demnach den Erreger auf zwei weitere Männer. Zudem wurde der Sohn einer Frau infiziert, die mit dem Verurteilten geschlafen hatte, als sie mit dem heute Fünfjährigen schwanger war. Kennengelernt hatte er die Frauen im Internet, einige von ihnen seien minderjährig gewesen.

Der Angeklagte nahm das Urteil regungslos hin, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Einige seiner Opfer, die ebenfalls im Gerichtssaal anwesend waren, brachen in Tränen aus und umarmten einander.

Es war das erste Strafverfahren dieser Art in Italien. Die Staatsanwaltschaft hatte lebenslängliche Haft gefordert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von elize naude (elize)
    mich erstaund die naivität einige frauen... das man heute noch ungeschützt sex haben mit ein fremde mann... das die fraue sichselbst so wenig wertschätzen und als schwangere noch das kind in mitleidenschaft ziehen... einfach nur unverantwortlich...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz NANNI (igwena ndlovu)
      Nun Frau Naude, wenn die Dinger zwischen den Beinen sprechen hat das Gehirn nichts zu sagen... oder wenn die Gefuehle ueberschwenglich sind bleibt der Verstand stehen... kann dem Weisesten passieren!!!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rolf Künzi (Unbestimmt)
    Bleibt nur noch die Frage offen: Wo sich der Mann angesteckt hat. War früher Eva für alles schuld ist es wieder einmal Adam.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Katrin Haueter (kadisa)
      Ja, wir wissen nicht wie er sich angesteckt hat. Aber das spielt auch keine Rolle. Er hatte im Wissen um seine Infektion mit zahlreichen Frauen ungeschützten Sex und mind. 29 davon infiziert. Das ist m.E. unentschuldbar. Selbt wenn er sich auf die gleiche Art und Weise angesteckt haben sollte, rechtfertigt dies sein Handeln doch nicht?!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Charles Dupond (Egalite)
      Bingo! Noch schlimmer als die nur selektive Outung von Seuchenquellen ist der Nebelwurf ueber die wirklich gefaehrlichen Praktiken. Hochriskant ist nebst der Verwendung von Mehrwegblutbestecken der Analverkehr - und zwar sowohl zwischen Homos als auch Heten. Hingegen gibt es Ehepaare mit regelmaessigem GV, wo die gesunde Frau vom HIV-Mann nicht angesteckt wurde. Und von der Fellierung eines HIV-Mannes ist keine einzige Ansteckung einer Frau dokumentiert....
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Charles Dupond (Egalite)
      @Haueter - Bingo! Allerdings haette die Quelle seiner Infektion auch recherchiert und bei Verschulden oeffentlich angeprangert werden sollen. Oder wenigstens begruendet, warum sie einmal mehr nicht ermittelt werden konnte....
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Rolf Künzi (Unbestimmt)
      Sie haben völlig recht doch mir geht es gar ich darum. Es geht darum dass der Mann verkriminalisert wird und die Frau fast immer geschützt. Die Medien missbrauchen ihr Recht neutral zu sein. Die Sendung von Schawinski wie Frauen lügen ist vielleicht die einzige Ausnahme in den letzten Monaten. Das ist auch der Grund weshalb ich gegen dieses Medium Stimmen werde.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Kaiser (Klarsicht)
    Es bleibt zu hoffen, dass aus diesem sehr schrecklichen Fall - die Jungen lernen mögen. Der ungeschützte Sex ist heute gefährlicher denn je - dies nicht zuletzt durch die Reisfreude in aller Herren Länder - werden auch die Krankheiten importiert .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen