Zum Inhalt springen

40 Jahre nach Terrorherbst Entführtes Flugzeug «Landshut» wieder in Deutschland

Legende: Video Deutschland holt sich ein Stück seiner Geschichte zurück abspielen. Laufzeit 1:39 Minuten.
Aus Tagesschau vom 23.09.2017.
  • Das vor vierzig Jahren von Terroristen entführte Flugzeug «Landshut» der Lufthansa ist grösstenteils wieder in Deutschland.
  • Die in Einzelteile zerlegte Maschine wird im Dornier-Museum in Friedrichshafen renoviert und danach ausgestellt.
  • Die Boeing «Landshut» war im Oktober 1977 von Terroristen nach Somalia entführt worden.

Die im brasilianischen Fortaleza abgestellte Maschine war schon seit 2008 nicht mehr flugfähig. Vor der Verladung in eine ukrainische Antonow 124 – eines der grössten Transportflugzeuge der Welt – war die Maschine demontiert werden. Zwei Frachtflugzeuge brachten dann die in Einzelteile zerlegte Boeing 737 nach Friedrichshafen am Bodensee.

Zahlreiche Besucher hatten sich schon in den frühen Morgenstunden auf dem Gelände des Dornier-Museums in Friedrichshafen versammelt, um die spektakuläre Landung mit eigenen Augen zu sehen.

Die Lufthansa-Maschine war im Oktober 1977 von mit der Roten Armee Fraktion (RAF) verbündeten Terroristen entführt worden. In Mogadischu in Somalia befreite die deutsche Spezialeinheit GSG 9 die Geiseln am 18. Oktober 1977.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jean-Philippe Ducrey (Jean-Philippe Ducrey)
    So als Ergänzung: Es handelt sich dabei um eine Boeing 737-230QC (von Lufthansa als B 737 C bezeichnet) und ist die erste auf die Stadt "Landshut" getaufte Maschine der Lufthansa (Kennzeichen: D-ABCE). Das Spezielle an dieser Maschine ist, dass sie von der Lufthansa tagsüber als Passagierflugzeug und nachts als Frachtflieger eingesetzt wurde ("C" wie Convertible). Die Lufthansa besass sechs Maschinen dieses Typs, welche bis 1985 im regulären Dienst blieben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen