Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video «Bester Song des Jahres»: Childish Gambino erhält Grammy abspielen. Laufzeit 01:50 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 11.02.2019.
Inhalt

61. Grammy-Verleihung Childish Gambino räumt bei den Grammys ab

  • Erstmals in der Geschichte der Grammys wurden die Preise für den besten Song und die beste Aufnahme des Jahres einem Rap-Song verliehen.
  • Den Preis für das beste Album des Jahres («Golden Hour») hat die Country-Musikerin Kacey Musgraves (30) gewonnen.
  • Für Begeisterung sorgte eine Rede der ehemaligen First Lady Michelle Obama (55).

Der von Sängerin Alicia Keys (38) moderierte Abend wurde klar von Frauen beherrscht. Unter anderem waren Auftritte von Lady Gaga (32), Janelle Monáe (33), Jennifer Lopez (49) und H.E.R. zu sehen.

Kacey Musgraves hält drei Grammys in der Hand.
Legende: Kacey Musgraves hat den prestigeträchtigsten Grammy für das beste Album gewonnen. Reuters

Cardi B (26) gewann ihren ersten Grammy Award und schrieb als erste Solofrau Geschichte, die das beste Rap-Album gewann. «Invasion of Privacy» schlug die Alben von Mac Miller (26), Nipsey Hussle (33), Pusha T (41) und Travis Scott (26). Cardi B ist erst die fünfte Frau, die in der Kategorie seit 1995 nominiert wurde.

Dua Lipa mit zwei Grammys.
Legende: Die britische Sängerin Dua Lipa hat den Grammy als beste Newcomerin erhalten. Keystone

Als beste neue Künstlerin des Jahres wurde die britische Sängerin Dua Lipa («New Rules») ausgezeichnet. Die 23-Jährige verwies in ihrer Dankesrede darauf, dass dieses Jahr viele grossartige Künstlerinnen für Preise in den insgesamt 84 Kategorien nominiert worden seien.

Standing Ovations für die ehemalige First Lady

Die frühere First Lady Michelle Obama kam als Überraschungsgast auf die Bühne. Bei ihrem kurzen Auftritt sprach Obama über die Rolle, die Musik in ihrem Leben spielt: «Ob wir Country, Rap oder Rock mögen: Musik hilft uns dabei, uns selbst, unsere Würde und unser Leid, unsere Hoffnungen und Freude zu teilen», sagte Obama. «Musik hat mir immer geholfen, meine Geschichte zu erzählen.» Für ihre Rede erntete Michelle Obama viel Applaus.

Legende: Video Michelle Obama: «Musik hat mir geholfen, meine Geschichte zu erzählen» abspielen. Laufzeit 00:19 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 11.02.2019.

Die Gewinner der Grammys 2019 (Auswahl)

Bestes Lied des Jahres
«This Is America» - Childish Gambino
Beste Aufnahme des Jahres
«This Is America» - Childish Gambino
Bestes Album«Golden Hour» - Kacey Musgraves
Beste neue Künstlerin
Dua Lipa
Bester R&B-Song«Boo'd Up» - Ella Mai
Bestes R&B-Album«H.E.R.» - H.E.R.
Beste Pop-Performance«Joanne (Where Do You Think You're Goin'?)» - Lady Gaga
Bestes Pop-Album«Sweetener» - Ariana Grande
Beste Pop-Performance von einer Gruppe«Shallow» - Lady Gaga and Bradley Cooper
Beste Rock-Performance«When Bad Does Good» - Chris Cornell
Bester Rap-Song«God's Plan» - Drake
Beste Rap-Performance«This Is America» - Childish Gambino
Bestes Rap-Album«Invasion of Privacy» - Cardi B
Bestes Latin-Pop-Album«Sincera» - Claudia Brant
Bestes Blues-Album«King’s Dead »
Bestes Musikvideo
«This Is America» - Childish Gambino
Bestes Country Album
«Golden Hour» - Kacey Musgraves
Beste Country-Performance
«Butterflies» - Kacey Musgraves
Bester Country-Song
«Space Cowboy» - Kacey Musgraves
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.