76 Millionen Franken für einen Diamanten

Er ist der teuerste Diamant der Welt – trotzdem war er innert nur fünf Minuten verkauft: Für sagenhafte 76 Millionen Franken ersteigerte ein New Yorker Diamantschleifer den «Pink Star» – den grössten rosafarbenen Diamanten, den es überhaupt gibt.

Diamanten können angeblich die besten Freunde sein. So wie Marilyn Monroe sehen es wohl auch einige extrem kaufkräftige Edelstein-Fans. 76,3 Millionen Franken bezahlte ein Käufer in Genf für den «Pink Star».

59,60 Karat schwer lupenrein

Der «Pink Star» ist 59,60 Karat schwer und lupenrein. Der Diamant, der 1999 in Afrika entdeckt wurde, ist für einen farbigen Stein aussergewöhnlich transparent.

Der bisher teuerste Diamant, der jemals versteigert wurde, war laut Sotheby's ein 24,8 Karat schwerer «Graff Pink», der 2010 in Genf 45,4 Millionen Franken einbrachte.

«Unvergesslich»

David Bennett, der Direktor von Sotheby's Schweiz, zur Tagesschau: «Ich dachte, der Graff Pink-Diamant für knapp 46 Millionen Franken würde kaum je übertroffen werden. Jetzt, drei Jahre später, erzielen wir einen fast doppelt so hohen Preis. Ein Verkauf wie dieser ist ziemlich unvergesslich.»

Die grössten Diamanten, die jemals gefunden wurden, hatten mehrere hundert Karat. Der Rekordhalter ist der «Cullinan» mit 3106,7 Karat. Der 1905 in Südafrika gefundene Edelstein wurde in zahlreiche kleinere Steine aufgespalten.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • 76 Millionen Franken für rosa Diamanten

    Aus Tagesschau vom 14.11.2013

    Es dauerte nur fünf Minuten – und ein Diamantenschleifer aus New York hatte sich bei „Sotheby’s“ in Genf für 76 Millionen Franken den „Pink Star“, den grössten rosafarbenen Diamanten ersteigert. Auktionen wie diese machen Genf zum Hotspot für sündhaft teure Klunker.