Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama Braunbär Mango unter dem Messer

In Israel hat ein Ärzteteam einen Bären mit einem Bandscheibenvorfall operiert. Es war die erste Wirbelsäulenoperation an einem so schweren Bären. Das Tier mit dem Name Mango wiegt rund 250 Kilo.

Rund 15 Personen brauchte es, um den 250 Kilogramm schweren Bären Mango auf den Operationstisch zu heben. Der syrische Braunbär musste wegen eines Bandscheibenvorfalls am Rücken operiert werden.

«In der letzten Zeit haben wir bemerkt, dass es Mango nicht gut geht und dass er komisch läuft», erklärte die Chefin des Safari-Zoos in Tel Aviv, Sagit Horowitz.

Komplizierter Eingriff

Bei einer Untersuchung des 19 Jahre alten Bärs, wurde das Rückenleiden diagnostiziert. «Wir haben uns entschieden, trotz des Risikos zu versuchen,
sein Leben zu verbessern», so Horowitz.

Bei der Operation habe es über fünf Stunden gebraucht, um den Weg bis zur Wirbelsäule zu bahnen, erklärte die Sprecherin. «Es mussten ganz viele dicke Muskelschichten durchschnitten werden.» Inzwischen befinde sich Mango im Aufwachprozess. «Er will noch nichts essen, aber wir hoffen, dass er bald wieder auf die Beine kommt», so die Sprecherin.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.