Zum Inhalt springen
Inhalt

Cinderella-Story Meghan Markle: Von der Schauspielerin zur Frau des Prinzen

Sie war eine Schauspielerin mit Lifestyle-Blog, die sich nebenbei für Frauenrechte einsetzte. Dann kam Prinz Harry.

Rachel Meghan Markle kommt am 4. August 1981 in Los Angeles zur Welt. Ihr Vater hat zwei Kinder aus erster Ehe. Ihre Mutter ist Afro-Amerikanerin und arbeitet als Sozialarbeiterin.

Meghan studiert in Illinois Theaterwissenschaften und Internationale Beziehungen. Dann fasst sie in der Schauspielerei Fuss. Ab 2002 ergattert sie erste kleine Rollen, unter anderem in den Serien «General Hospital» und «CSI: NY».

Meghan Markle posiert mit grauem Kleid.
Legende: Meghan Markle hat zwei Halbgeschwister. Die beiden sind 15 Jahre älter als die zukünftige Prinzengattin. Keystone

Ab 2011 spielt sie die Anwaltsgehilfin Rachel Zane in der Serie «Suits». Im selben Jahr heiratet sie den US-Filmproduzenten Trevor Engelson (41). Aber nach zwei Jahren lässt sich das Paar scheiden.

Legende: Video Wer ist Meghan Markle? abspielen. Laufzeit 02:20 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 03.11.2016.

Essen und Kochen gelten als ihre Leidenschaften. Ihren 2013 gestarten Lifestyle-Blog «The Tig» stellt sie vor einem Jahr ein.

Meghan Markle am Essen
Legende: «Es gibt nichts so Leckeres und Beeindruckendes wie ein perfekt gebratenes Hühnchen», sagte Meghan einmal in einem Interview. Livestyle-Blog «The Tig»

Unwissender Prinz Harry

Harry lernt die 36-Jährige bei einem Blind-Date im Juli 2016 kennen. Er habe zuvor noch nie etwas von Meghan gehört, gesteht der Prinz. Näher gekommen seien sie sich bei einer Afrika-Reise.

Legende: Video Prinz Harry über seinen Heiratsantrag abspielen. Laufzeit 02:12 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 28.11.2017.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Meier (Epikur)
    Die Frau ist Schauspielerin. Jetzt hat sie sich die Rolle ihres Lebens ergattert. Die Beziehung wirkt eher wie eine Nutzen-Nutzen-Beziehung denn als wahre Liebe. Aber tja, Gott sei Dank haben wir hier kein derat obskures Royal-Theater. Vor allem wenn die Royals die eigentliche Herrscherlegitimation schon lange eingebüsst haben, moralisch eher zweifelhaft agieren, und vor allem die Kernidee der Aristokratie, die erbliche Fortsetzung der Blutlinie, lange hinter sich gelassen haben. Arme Queen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von pedro neumann (al pedro)
      Und was, wenn die sich trotz allem lieben? Dann wär Ihr Kommentar ziemlich daneben...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Andreas Meier (Epikur)
      Glauben Sie das wirklich? Ich kann darauf drei verschiedene Antworten geben: 1. Hoffe ich natürlich für die Dame, dass zumindest grundsätzlich Gefühle im Spiel sind, und sie nicht nur den Status liebt. 2. Glaube ich sofort und absolut, dass er sie liebt und alles was mit ihr assoziiert wird. Jugend, Schönheit, Erfolg, Multikulti, Prominenz ect. 3. Komme ich aber nicht umhin gewisse Zweifel zu haben in Anbetracht der vielen Liebschaften seinerseits, und der kurzen Zeit ihrer Beziehung.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stephan Enz (Stephan Enz)
    wie kommt man zu nem Blindate mit Prinzen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen