Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama Ehren-Prix-Walo geht an Sprecher von «Chaschperli»

Am Sonntagabend sind in Zürich die Prix Walo über die Bühne gegangen. Eine Auszeichnung erhielten unter anderem Bligg, Steff la Cheffe, Mike Müller, Beatrice Egli und Nicole Bernegger. Jörg Schneider wurde in seinem Abschiedsjahr für seine glanzvolle, lange Karriere geehrt.

Jörg Schneider
Legende: Ehrenpreis für den «Chaschperli»: Jörg Schneider bei der Preisverleihung. Keystone

Der Ehren-Prix-Walo erhielt der Volksschauspieler, Autor, Erzähler, Hörspiel-Produzent und Regisseur Jörg Schneider. Als Stimme von «Chaschperli», einer Hörspiel-Serie für Kinder, prägte er ganze Generationen. Er machte sich aber auch in den TV-Soaps «Motel» und «Lüthi und Blanc» einen Namen. Sichtlich bewegt nahm der Zürcher den Preis entgegen. Das Publikum feierte ihn einer Standing Ovation.

Egli doch noch ausgezeichnet

Für Beatrice Egli war der Prix Walo eine besondere Genugtuung: Da der Swiss Music Award (SMA) Schlager nicht berücksichtigt, war sie nicht nominiert worden. Andere können dagegen den Prix Walo neben ihre SMA stellen: Sowohl Bastian Baker (Sparte Pop/Rock) als auch Bligg (Sparte Hip Hop) haben dieses Jahr schon je zwei SMAs bekommen.

Auch «The Voice»-Gewinnerin Nicole Bernegger (Sparte Newcomer) erhielt heuer bereits einen SMA. Bligg teilte seinen diesjährigen Triumph mit der Berner Rapperin Steffe la Cheffe. In der Sparte Kabarett/Comedy gewann das Duo Divertimento.

Der Sänger Bastian Baker
Legende: Bastian Baker bei der Preisverleihung. Keystone

Der Gewinner der Sparte Bester Schauspieler, Mike Müller, ist als Titelfigur der SRF-Serie «Der Bestatter» auch am Prix Walo für die beste TV-Produktion beteiligt. Als beste Bühnenproduktion wurde «Fabrikk» von Karls Kühner Gassenschau prämiert, in der Sparte Volksmusik die Ländlerkapelle Jost Ribary – René Wicky. Publikumsliebling des Jahres wurde die Bündner Gruppe Furbaz um die Sängerin Marie Louise Werth.

Der Prix Walo ist laut den Veranstaltern die «höchste Auszeichnung im Schweizer Showbusiness».

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.