«Grosser Kürbis» flog nah an der Erde vorbei

Pünktlich zu Halloween: Ein Asteroid raste am Samstag – astronomisch gesehen – nah an der Erde vorbei.

Animiertes Bild, zusammengestellt aus sechs Radaraufnahmen der National Science Foundation.

Bildlegende: Animiertes Bild, zusammengestellt aus sechs Radaraufnahmen der National Science Foundation. NAIC-Arecibo/NSF

Ein 400 Meter grosser Asteroid flog heute gegen 18:00 Uhr MEZ an der Erde vorbei. Der «grosse Kürbis» soll unseren Planeten nach Angaben der US-Raumfahrtagentur Nasa zwar vergleichsweise nah, aber doch in sicherem Abstand passiert haben.

Am Punkt der grössten Annäherung hatte sich Asteroid «2015 TB145» der Erde nach Experteneinschätzung auf rund 480'000 Kilometer angenähert – das ist etwa 1,3 mal so weit wie der Mond.

Millionen von Asteroiden

Mit blossem Auge war «2015 TB145» nicht sichtbar. Der Asteroid war erst vor etwa drei Wochen entdeckt worden.

Asteroiden sind übrig gebliebene Kleinkörper aus der Zeit der Planetenentstehung. Diese unregelmässig geformten Felsbrocken bewegen sich wie die anderen Planeten auf einer Umlaufbahn um die Sonne. Die meisten von ihnen sind im sogenannten Asteroidengürtel zwischen Jupiter und Mars zu finden. Es soll Millionen von ihnen geben.