Heisseste Pfingsten seit Messbeginn?

Die erste Hitzewelle des Sommers sorgt an Pfingsten für schweisstreibende 31 bis 35 Grad. In Basel-Binningen ist sogar ein Messrekord zu erwarten. Steigt die Temperatur dort über 30,9 Grad, dann ist es das erste Mal seit 138 Jahren – dem Messbeginn.

Video «Heisseste Pfingsten seit 1945» abspielen

Heisseste Pfingsten seit 1945

0:59 min, aus Tagesschau vom 7.6.2014

Der meteorologische Sommer hat erst begonnen und schon rinnt der Schweiss ungehindert. In Sitten wurde es heute Nachmittag knapp 33 Grad heiss. Im Raum Basel und im Mittelland reichte es für 30 Grad – zum ersten Mal dieses Jahr.

Eine Zugabe folgt über Pfingsten: Die Höchsttemperaturen klettern jeden Tag 1 Grad höher und erreichen am Pfingstmontag beispielsweise in Basel bis zu 35 Grad.

Schwülegrenze bei 16 Grad

Während dies für die einen noch lange nicht heiss genug ist, sind für die anderen Temperaturen über 30 Grad eine Qual. Dabei fühlen sich mehr als 30 Grad nicht immer gleich an.

Ein Mann liegt auf einer Wiese am See in der Sonne.

Bildlegende: Ein lauschiges Plätzchen zum Sonnenbaden am Vierwaldstättersee. Keystone

Bei tiefer Luftfeuchtigkeit wird die heisse Luft noch als angenehm empfunden. Das beste Mass für das relative Wohlbefinden bei Hitze ist die Taupunkttemperatur. Ab einem Taupunkt von 16 Grad wird die Luft als schwül, also unangenehm empfunden.

Diese Schwülegrenze wird bis am Dienstag in weiten Landesteilen erreicht. Voraussichtlich wird es im Tessin bereits am Samstagabend, im Mittelland am Montag und in der Nordwestschweiz am Dienstag schwülheiss.

Höchsttemperaturen vergangener Pfingsten

Betrachtet man die Klimastatistik der Wetterstation Binningen bei Basel, muss man fast 70 Jahre zurückblättern, um einen ähnlich heissen Pfingstsonntag zu finden. Letztmals einen Hitzetag am Pfingstsonntag – also Temperaturen über der 30-Grad-Marke – gab es in Basel-Binningen vor 69 Jahren am 20. Mai 1945. Damals wurde es 30,9 Grad heiss. Heisser wurde es seit Messbeginn 1876 nicht. Das heisst: Steigt das Quecksilber also über diese Marke, was wahrscheinlich ist, dann wird es so heiss, wie seit mindestens 138 Jahren nicht mehr.

Beim Vergleich sollte man bedenken, dass Pfingsten auch deutlich früher im Jahr stattfinden kann als in diesem Jahr: Die möglichen Termine liegen zwischen dem 10. Mai und dem 13. Juni.

Steht uns ein Hitzesommer bevor?

Im Jahr 2003 war Pfingsten über dieselben Kalendertage verteilt wie in diesem Jahr. Die vergleichsweise normalen 28,8 Grad am Pfingstsonntag 2003 waren jedoch kein Indiz für den aussergewöhnlichen Hitzesommer.

Somit lässt die diesjährige Hitzewelle an Pfingsten noch keine Schlüsse über einen möglichen bevorstehenden Hitzesommer zu. Einen grossen Einfluss auf einen Hitzesommer hat die Witterung Ende Juni und Anfang Juli. Das Wetter in dieser Zeit hält oft bis August an.