Hunderte fliehen vor Feuer in Kalifornien

Seit Montag tobt ein Buschfeuer im Hügelland nahe der kalifornischen Küstenstadt Santa Barbara. Mehrere hundert Feuerwehrleute sind im Einsatz, um die Flammen einzudämmen. Mehr als 1000 Menschen haben ihre Häuser und Unterkünfte verlassen müssen.

Video «Helikopter im Kampf gegen die Flammen in Kalifornien» abspielen

Helikopter im Kampf gegen die Flammen in Kalifornien

0:51 min, vom 28.5.2013

Das Buschfeuer war bereits am Montagnachmittag ausgebrochen. Zunächst hatte es einen Waldteil des Los Padres Nationalparks erfasst, etwa 15 Meilen nördlich von Santa Barbara. Schnell breiteten sich die Flammen aus und vernichteten eine Fläche von 700 Hektaren.

Das Feuer bedrohte 50 Hütten und Ferienwohnungen. Deren Bewohner mussten ihre Häuser genauso verlassen, wie rund 1000 Camper eines nahegelegenen Zeltplatzes. Dieser drohte von den Flammen eingeschlossen zu werden.

Die Nationale Wetterbehörde warnt vor einer Verschärfung der Lage. Starke Winde könnten die Brände weiter anfachen.