Migros verkauft «Kannibalenbutter»

Der Grossverteiler verkauft seit kurzem eine neue Schweizer Bratbutter mit einer missglückten Übersetzung. In der französischen und italienischen Sprache heisst das Produkt: «Butter zum Braten von Schweizern». Die Migros entschuldigt sich für den «peinlichen Fehler».

Deckel der Bratbutter

Bildlegende: Die neuste Innovation aus dem Hause Migros: Eine Bio-Butter zum Braten von Schweizern. Twitter

Die Migros hat seit neustem eine Schweizer Bratbutter im Sortiment. So weit, so gut. Wäre da nicht eine etwas gewöhnungsbedürftige Übersetzung. Auf Französisch und Italienisch heisst dieses Lebensmittel «Butter zum Braten von Schweizern».

Die Reaktionen in den Sozialen Medien blieben nicht aus:

Ist es schlicht ein Versehen oder aber ein Zeichen für die «Ignoranz der Deutschschweizer», wie Tessiner Medien meinen?

«Normalerweise durchläuft ein neues Produkt mehrere strenge Kontrollen, bevor es für den Verkauf freigegeben wird», sagt eine Migros-Sprecherin. «Hier ist uns jedoch ein peinlicher Fehler passiert, auf den uns die Tessiner Kollegen aufmerksam gemacht haben.» Da das Produkt jedoch ansonsten einwandfrei sei, würde man die Bio-Butter mit dem Übersetzungsfehler im Regal lassen, bis in ein paar Wochen neue Verpackungen produziert seien.