«One WTC»: Höchstes Haus der USA holt sich die Krone

Fast zwölf Jahre nach der Zerstörung des New Yorker World Trade Centers steht das Nachfolgergebäude kurz vor dem Abschluss. Mit 541 Metern ist es bereits jetzt das höchste Gebäude der USA.

Spezialisten montierten die etwa 100 Meter hohe Spitze auf das Dach des «One WTC» (One World Trade Center). «Es ist nicht einfach nur eine Baustelle – es ist eine Mission für uns alle», sagte der Bauleiter Steven Plate.

Seit 2006 wird der Turm gebaut, nächstes Jahr soll er bezugsbereit sein. Aber noch erstrahlt der obere Turmteil als unverkleidetes Gerippe.

Vier-Milliarden-Dollar-Wolkenkratzer

Ursprünglich hatte «One WTC» nach einem Plan des Architekten Daniel Libeskind viel origineller ausfallen sollen. Doch weil die Auftraggeber des Mammutprojekts den Entwurf für zu utopisch hielten, baute man den Turm nach einem schlichteren Entwurf des Architekten David Childs.

Teuer kommt das Gebäude die Eigentümer – die Hafenbehörde von New York und New Jersey sowie die US-Immobiliengesellschaft Silverstein Properties – so oder so zu stehen: Knapp vier Milliarden Dollar mussten sie hinblättern.

Neben «One World Trade Center» entstehen noch drei weitere hohe Bürogebäude, nämlich das 412 Meter hohe «Two WTC», das 378 Meter hohe «Three WTC» und das 298 Meter hohe «Four WTC».

Der Vorgängerkomplex bestand aus sieben Gebäuden. Bei den Anschlägen vom 11. September 2001 wurden sie grösstenteils zerstört.

Video ««One WTC» erhält seine Spitze» abspielen

Eine Krone für das «One WTC»

0:12 min, vom 3.5.2013

Weltweit die Nummer 3

Die Höhe von «One WTC» ist kein Zufall. Denn der Wolkenkratzer ist 1776 Fuss (541 Meter) hoch – das Jahr der Unabhängigkeitserklärung der USA. Das Gebäude ist nun das drittgrösste Bauwerk der Welt. Nummer 1 ist der Burj Khalifa in Dubai (830 Meter) – Nummer 2 der Mecca Royal Clock Tower Hotel in Saudi-Arabien (601 Meter).