Plötzlich krachte der Balkon in die Tiefe

Grosser Schrecken für die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Rapperswil (SG): Kurz vor 18 Uhr löste sich im 4. Stock der Balkon, stürzte in die Tiefe und riss drei weitere Balkone mit. Verletzt wurde niemand.

Das hätte böse enden können. Am Mittwochabend kurz vor 18 Uhr löste sich an einem Mehrfamilienhaus in Rapperswil (SG) der Balkon im vierten Stock und krachte in die Tiefe. Auf seinem Weg nach unten riss er auch die Balkon der darunter liegenden Wohnungen mit sich.

Video «Balkon stürzt in die Tiefe – keine Verletzten.» abspielen

Balkon stürzt in die Tiefe – keine Verletzten.

0:17 min, vom 10.7.2013

Staatsanwaltschaft eingeschaltet

Glück im Unglück: Von den Bewohnern des Hauses war niemand auf einem der Balkone, als es passierte. Die Ursache des Absturzes ist noch völlig unklar. Das betroffene Gebäude ist rund 40 Jahre alt.

Die verbliebenen Balkone der Liegenschaft sind nun vorerst gesperrt worden. Ein Statiker soll beurteilen, ob sie noch sicher sind. Auch die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet. Sie prüft ein Verfahren wegen Baumängeln.