Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama «Quincy»-Darsteller Jack Klugman ist tot

US-Schauspieler Jack Klugman ist tot. Einem breiten Publikum wurde er mit der Serie «Dr. Quincy» als akribischer Gerichtsmediziner bekannt. Doch Klugman machte sich bereits als Oscar einen Namen.

Jack Klugman
Legende: US-Schauspieler Jack Klugman ist tot Mit den Serien «Dr. Quincy» und «Männerwirtschaft» feierte der US-Mime Erfolge beim TV-Publikum. Keystone

Knurrig beschreibt ihn vielleicht ganz gut. Nicht unfreundlich, aber knurrig. Jack Klugman war einer der auffälligsten Fernsehstars mit einer unvergesslichen Stimme.

Ob als Oscar Madison in «Männerwirtschaft» oder Gerichtsmediziner Quincy – Klugman spielte immer Rollen, die höchstens noch Walter Matthau hätte spielen können.

Als Oscar war er der schlampige, faule Sportreporter der am liebsten zu Hause rumgammelt. Fünf Jahre lang fetzte sich Klugman in den siebziger Jahren mit seinem Kollegen Tony Randall, der den pingeligen Felix in der beliebten Komödie um eine skurrile Männerfreundschaft mimte.

Lehrgeld bei Leichenbeschauern

1976 folgte die Hit-Serie «Quincy», die sich immerhin acht Jahre auf dem Bildschirm hielt. Um seine Rolle als Dr. Quincy gut zu machen, schaute Klugman den richtigen Leichenbeschauern bei der Arbeit zu.

Legende: Video US-Schauspieler Jack Klugman ist tot (Tagesschau, 25.12.2012) abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Aus News-Clip vom 25.12.2012.

Aufgrund von Kehlkopfkrebs verlor Klugman in den 1980er Jahren vorübergehend seine Stimme. Nach seiner Rehabilitation kehrte Klugman auf die Theaterbühne zurück. Von Ruhestand wollte Klugman lange nichts hören. Selbst mit 80 hatte er noch einen vollen Terminkalender. Am heiligen Abend ist der Charakterdarsteller nun mit 90 Jahren gestorben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.